Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Hydrotherapie

Wie der Name schon sagt, wird bei der Hydrotherapie mit Wasser behandelt. Die besonders einfache Anwendung lässt sich auch im Alltag gut einsetzen. Dabei lässt man den Wasserstrahl nur „rinnen“. Zur Behandlung der Gliedmaßen fängt man oben, außen an, arbeitet sich dann runter, kreist 2-3 Mal ums Fesselgelenk und geht an der Beininnenseite wieder hoch, um zuletzt z.B. das Sprunggelenk zu umkreisen. Danach sollten insbesondere die Fesselbeugen gut abgetrocknet werden.

Kalte Güsse vermindern z.B. erste entzündliche Reaktionen bei Verletzungen. Warme Güsse verbessern die Durchblutung und sind besonders hilfreich bei chronischen Verletzungen, da der vermehrte Blutfluss die Regeneration fördert.

Sie sind der/die 356.877. Besucher/in
1 Besucher jetzt Online


Druckversion dieser Seite anzeigen(öffnet neues Fenster)


          nach oben           voriges           zurück           weiter
 
                        Impressum