Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Pferdetherapie

Die Pferdetherapie verfolgt eine ganzheitliche Betrachtungsweise. Um nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen zu behandeln und für eine wirkungsvolle Therapie, werden bereits zu Beginn der Behandlung etwaige Störfaktoren, wie z.B. falsch angepasste Ausrüstung oder ungenauer Beschlag korrigiert. Neben der Beratung empfiehlt oder verkauft der Pferdetherapeut hierbei auch entsprechende Produkte, bzw. leitet an einen Spezialisten weiter.

Nach der Palpation (therapeutische Untersuchung des Pferdes) wird für das Pferd ein individueller Therapieplan erstellt. Hierbei kommen sowohl manuelle Techniken (Massage, passive Mobilisation, Muskeldehnung, Akupressur), als auch Aktivgymnastik (Heilgymnastik, therapeutischer Beritt, Doppellonge) und Gerätetherapien (TENS, Magnetfeld, Neuromuskuläre Stimulationstherapie, Laser) zum Einsatz.

Darüber hinaus analysiert der Pferdetherapeut gegebenenfalls auch die reiterliche Einwirkung und bietet z.B. Sitzschulungen, Gymnastik für den Reiter und Reitunterricht an.

Die Pferdetherapie ist eine sehr sanfte und natürliche Methode, um die Leistungsfähigkeit und –bereitschaft aller Pferde zu steigern.

 


Sie sind der/die 356.877. Besucher/in
1 Besucher jetzt Online


Druckversion dieser Seite anzeigen(öffnet neues Fenster)


          nach oben           voriges           zurück           weiter
 
                        Impressum