Die Pferdetherapie ist heute ein wichtiger Bestandteil im Gesundheitsmanagement ihres Pferdes. Sie dient nicht nur der Therapie von Rücken- und Muskelproblemen, sondern bietet auch eine legale Möglichkeit, die Leistung von Sport- und Rennpferden auf sanfte Weise zu steigern bzw. optimieren.


Therapieerfolge:

  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Steigerung der physischen Kondition und Leistungsbereitschaft
  • Minderung des Verletzungsrisikos
  • Vorbeugung von Osteo-Arthritis
  • Linderung von Muskelschmerzen und Empfindlichkeiten
  • Muskeltraining und Rehabilitation von Fehlentwicklungen


Erfolgsrezept ist die ganzheitliche Herangehensweise. Denn bedingt durch seine sportliche Nutzung, ergeben sich beim Pferd vielfältige Störfaktoren, die zu erkennen es einer genauen Analyse bedarf.
Oft genug sind dabei die Beschwerden des Pferdes mit unvermuteten Faktoren in Zusammenhang zu bringen: z.B. einseitige Einwirkung des Reiters, einseitige Spitzenbelastung ohne ausreichende Aufwärmphase, rückwärts Reiten statt vorwärts Reiten, schlecht sitzende Sättel oder unpassender Hufbeschlag, um nur einige zu nennen.

Aus diesem Grund lege ich neben der physiotherapeutischen Betreuung großen Wert auf die Analyse und Behandlung möglicher Störfaktoren wie z. B. Ausrüstung und Training.

Werden im Rahmen der Analysen Faktoren aufgedeckt, die die optimale Leistungsfähigkeit Ihres Pferdes einschränken, so beziehe ich diese in den Therapieplan mit ein.
Entsprechende Aktivgymnastik und Reitunterricht, sowie gegebenenfalls auch Gymnastik für den Reiter, sind dabei sinnvolle Ergänzungen.

Um Pathologien auszuschließen, die nicht in mein Ressort fallen, arbeite ich als Therapeutin mit entsprechenden Spezialisten zusammen.


Sie sind der/die 290.639. Besucher/in
1 Besucher jetzt Online


Druckversion dieser Seite anzeigen(öffnet neues Fenster)


          nach oben           voriges           zurück           weiter
 
                        Impressum